Kontakt

031 311 87 94

Postgasse 56A, 3011 Bern

    Meine Bücher

     

     

    Sowie in allen Buchhandlungen

    LUPINENMEHL
    Ein launiger Minithriller aus dem Appenzell.

    Im idyllischen Appenzell bricht Abt Leo während des Pfingstgottedientes zusammen und ist sofort tot. Was war er für ein Mensch? Was haben die Menschen im Kloster, in der Gemeinde und sogar im Pfarrhaus mit seinem Tod zu tun? Alles scheint darauf hinzudeuten, dass sich in dem beschaulichen Ort, umgeben von der malerisch schönen Berglandschaft, ungeheure Schicksale ereignen, die von den Bewohnern ertragen werden, aber auch zu schrecklichen Konsequenzen führen.

    Es sind Geschichten von Menschen, die geduldig ihr Schicksal annehmen, aber auch voller Leidenschaft, Mord und Gier, die hier erzählt werden. Und vielleicht das Wundersamste ist der Glaube der katholisch geprägten Gemeinde, der all das übersteht.

    Mit hintersinnigem Humor und grossem Einfühlungsvermögen in das Treiben der Bewohner entwirft der Autor prägnante Kurzportraits, die die handelnden Figuren vor dem inneren Auge des Erzählers lebendig werden lassen.

     

    Rezension Schweizerische Ärztezeitung 2013:  "... die prägnanten Kurzportraits seiner handelnden Figuren vernetzen sich zu einem schicksalshaften Geflecht im Hauptort der Minirepublik. Morde, sexuelle Ausbeutung, Heuchelei und Lügen fügen sich zu einer explosiven Konstellation, die aus der Perspektive unterschiedlicher Biographien einfühlend und überzeugend plausibel wird.."

     

    Lesermeinungen

     

    ".... danke für das Lesevergnügen. Es war seit langem das erste Mal, dass ich wieder ein Buch an einem Morgen gelesen habe und die Arbeit habe Arbeit sein lassen..."

     

    "... I especially enjoyed the parts where "evil ultimately destroys itself...."

     

    ".... der Erstling ist gelungen und schreit nach Geschwistern..."

     
    IM ROSENPARK
    Eine Geschichte um Mode, Liebe, Intrigen, Leben und Tod.

    Das Leben von Marielouise, einer erfolgreichen Modejournalistin und Besitzerin einer Ostschweizer Modeagentur, verläuft nicht so harmonisch, wie sie sich das vorgestellt hat. Sie heiratet den erfolgreichen Zementfabrikanten Harald von Stockenberg. Beider Glück scheint perfekt, ihre Liebe zueinander einmalig. Gemeinsam mit Harald bauen sie ihre neue Heimat, die Villa "Im Rosenpark" auf. Als ihr Sohn Christian zur Welt kommt, ist ihr Leben vollkommen. Doch nach einem schweren Schicksalsschlag geraten die Gefühle der beiden in ernsthafte Turbulenzen.

     

    Rezension Schweizerische Aerztezeitung 2015 : ".... Im Rosenpark ist ein gelungenes belletristisches Beispiel dafür, wie Menschen mit Schicksalsschlägen und den einschneidenden Veränderungen, die diese nach sich ziehen, umgehen lernen. Immer steht dabei der geistige und seelische Entwicklungsprozess im Vordergrund, den die Protagonistin in Auseinandersetzung mit sich selbst, ihren Mitmenschen und der Umwelt durchläuft ...."

     

    Lesermeinung

     

    " ... ein sehr gelungenes Buch, vorallem was den Aufbau der Geschichte und die Glaubwürdigkeit der Figuren betrifft..."

     

    Sowie in allen Buchhandlungen

     

     

    Sowie in allen Buchhandlungen

    ICH WEISS NICHT OB ICH TRÄUME
    Ein philosophisches, humorvolles aber auch sehr nachdenkliches Buch.

    Die Brüder Tom und der knapp drei Jahre jüngere Chris müssen sich bereits in jungen Jahren mit Krankheit und Tod auseinandersetzen. Trauer, Ängste und Verzweiflung beherrschen nach dem frühen Tod ihres Vaters zusehends das alltägliche Leben. Das Leben mit der Mutter ist von gegenseitiger Fürsorge und Emotionalität geprägt. Tom stirbt im reifen Alter völlig unerwartet. Für Chris geschieht etwas, mit dem er nie gerechnet hätte. Er wird durch den plötzlichen Verlust seines Bruders in unglaubliche Tiefen geworfen, hinterfragt das Leben und sein religiöses Weltbild. Der Leser wird aber auch in durchdachte und freche Jugendstreichgeschichten von Tom und Chris eingeweiht.

    Lesermeinungen

    " ..die Geschichte hat mich im Innersten berührt, auch Tränen sind bei mir geflossen..."

    " ..der Autor offenbart Geheimnisse des reifen Lebens... Trauer ist innerlich..."

    " .. eine persönliche und auch mutige Publikation ....ein inniges Bekenntnis der Liebe        

         gegenüber Mutter und Bruder..."

    ".. Geschickt konzipiert ist die Struktur Ihrer Erzählung: Berichte von Anekdoten und

         anderen Ereignissen werden immer wieder unterbrochen durch philosophische        

         Gedankengänge über existentielle Fragen des Lebens, des Sterbens und des Todes ..."

    Morgenkaffee
    Kurz - und Knappgeschichten

    "Ich möchte Zeitung lesen. Zeitung lesen. Kaffee trinken. Kaffee trinken mit mir. Kaffee in Ruhe trinken. Absoluter Ruhe. Den neuen Tag entspannt beginnen. Am liebsten lautlos, ohne irgend ein Geräusch. In Stille, Musse, zurückgezogen, ähnlich Miniferien. Ich möchte mich erholen von der frühmorgendlichen Hektik zu Hause."

     

    In seinem vierten Buch mit Kurz - und Knappgeschichten beschreibt Hans Schelling seine alltäglichen Beobachtungen. Auch Abschied ist immer wieder ein Thema, das Hans Schelling beschäftigt. Manchmal heiter, manchmal ernst - aber immer mit einem Augenzwinkern. Einfach Lesen.

    Lesermeinung

    "..Ich bewundere immer wieder Ihre Sprachvielfalt, Ihr sorgfältiges Formulieren und Akzentuieren, aber auch Ihre phantasievolle Wortwahl..."

    Morgenkaffee
    Kurz - und Knappgeschichten

    "Ich möchte Zeitung lesen. Zeitung lesen. Kaffee trinken. Kaffee trinken mit mir. Kaffee in Ruhe trinken. Absoluter Ruhe. Den neuen Tag entspannt beginnen. Am liebsten lautlos, ohne irgend ein Geräusch. In Stille, Musse, zurückgezogen, ähnlich Miniferien. Ich möchte mich erholen von der frühmorgendlichen Hektik zu Hause."

     

    In seinem vierten Buch mit Kurz - und Knappgeschichten beschreibt Hans Schelling seine alltäglichen Beobachtungen. Auch Abschied ist immer wieder ein Thema, das Hans Schelling beschäftigt. Manchmal heiter, manchmal ernst - aber immer mit einem Augenzwinkern. Einfach Lesen.

    Lesermeinung

    "..Ich bewundere immer wieder Ihre Sprachvielfalt, Ihr sorgfältiges Formulieren und Akzentuieren, aber auch Ihre phantasievolle Wortwahl..."

     

    Sowie in allen Buchhandlungen

     
     

     

    Sowie in allen Buchhandlungen

    Die Bühnen des Lebens
    Ein Roman

    "Ich werde Schauspielerin. Eine berühmte Schauspielerin. In der Theatermetropole Wien!" Tage und Wochen durchquert die junge Martha aus der Schweiz in der Nachkriegszeit die Strassen Wiens auf der verzweifelten Suche nach einem Engagement. Dann endlich - nach einem Vorsprechtermin: "Bist engagiert, du kleines Biest!"  Martha spielt die erste Rolle ihres Lebens - die Seeräuber-Jenny aus der Dreigroschenoper. Sie zieht von Theater zu Theater, ist erfolgreich, glücklich verheiratet mit Maximilian. Ein Leben auf der Überholspur? Einst eine erfolgreiche Schauspielerin in Wien, reflektiert die gealterte und kranke Martha Köhler, zurückgekehrt in die Schweiz, nun ihr Leben.

    Lesermeinungen

    ".. So sensibel, einfühlsam und spannend geschrieben, der Sprung zwischen den Zeiten

    ist gelungen. Ich konnte das Buch einfach nicht weglegen..."

    "..Ich habe jede Zeile mit grossem Vergnügen und Staunen gelesen. Die Menschen sind

    so herrlich beschrieben, dass ich dachte, ich muss sie kennen. Der Aufbau der Erzählung  ist einfach spannend, dass ich, einmal mit Lesen begonnen, kaum mehr damit aufhören konnte..."

    "..gestaunt, geweint, charmant, nachdenklich, traurig und auch lustig. Grossartig!..."

    ".. Ich habe dieses Buch mit viel Freude gelesen. Es ist sehr gleichmässig und flüssig geschrieben, berührend vom Inhalt und nie kitschig. Die Geschichte erstaunt, wirkt aber glaubwürdig, und man legt das Buch nie gerne weg ..."